Login

23.09.2020

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Aktuelle Aus- und Fortbildungen ansehen »

Arbeitskreis: Signaturen und Wesensbeschreibungen der Heilpflanzen

Ein sehr praxis- und konzentriert wahrnehmungsbetonter Arbeitskreis, in dem jeweils die Signatur einer Pflanze behandelt wird. Die Teilnehmer/innen bekommen die Möglichkeit, das Wesen der Pflanze mit allen Sinnen zu erforschen.

Mittwoch, 23.09.2020, 14:00 – 16:00 Uhr

Signaturen und Wesensbeschreibungen der Heilpflanzen

Was ist das Wesen einer Heilpflanze? Sicherlich hängt die Antwort oft von der Betrachtungsweise ab. In diesem Arbeitskreis üben wir uns, den Heilpflanzen auf den Wahrnehmungsebenen der Signaturenlehre (z.B. Paracelsus, Junius) zu begegnen. Das bedeutet, anhand der Pflanzenerscheinung in Betrachtung und in begleiteter Selbstanwendung (Fotos, Tee, Tinktur, Kraut, frisches Blatt, ätherisches Öl und/ oder Räucherung) die Zeichen, Signaturen der Pflanze auf den menschlichen Körper, Anwendungsgebiete für den Menschen übersetzen zu lernen. Ebenso zur Signaturenlehre werden Aspekte des Pflanzenstandorts, den volks/medizinisch beschriebenen Wirkspektren und Anwendungsgebieten, geschichtlichen Bedeutung und Nutzung unserer heilkundigen Vorfahren eingewoben und vervollständigen unsere Wahrnehmung. Dieser Arbeitskreis lebt auch von einem selbstorganisierten Exkursionstag im Jahr mit verschiedenen Themen, um die Heilpflanzen direkt an ihren Standorten wahrzunehmen.

Termine
Kosten

FDH-Mitglieder: kostenlos | Gäste (HP): 30,00 €
Alle Preise inkl. Umsatzsteuer.


Referent/in


Hp Tina Pätzold

  • Geboren 1967, 1992-1997: Berufswechselzeit vom technischen in den gesundheitlichen Bereich
  • seit 1997: staatlich geprüfte Heilpraktikerin, seit 2002 heilpraktisch tätig in verschiedenen und eigener Praxis
  • Therapieschwerpunkte: Phytotherapie, Massagen, Fußreflexzonentherapie, manuelle Lymphdrainage, Schröpfen, Coaching (KB oder KIP nach Leuner, inneres Team nach Schulz von Thun, Access to innate nach Diehl), Schamanisch inspirierte Heilkunst, Gestaltung von Ritualen und Zeremonien
  • Diagnostik: Urinfunktionsdiagnostik, Spenglersan-Test, Fußreflexzonen, extern Stuhl- und Blutdiagnostik
  • Weiterbildungen Methode Wildwuchs (nach A. Koppe), Traditionell schamanisch-inspirierte Ausbildung nach Hildegard Fuhrberg (www.alteheilkunst.com); Visionssuche (www.wangelkow.de), Schamanenkongress (Mondsee, Österreich); Sterbebegleitungen
  • 2011 Referentin auf dem Schamanenkongress in Hamburg
  • 2011 bis 2012: Leitung von Gesundheitskursen, Jobhilfe Ottensen
  • 2013: Referentin auf der Internationalen Gartenschau Hamburg, Thema „natürlich gesund: vorbeugen ist besser als heilen“
  • 2009 bis 2012 Mitglied Arbeitskreis Alcea/Ceres Hamburg, Leitung Daniela Wolff
  • 2012 bis 2017 Mitglied Arbeitskreis Spagyrik Hamburg 
  • 2016 bis 2018 Chormitglied „Georgische Heilgesänge“, Leitung Ulrike Heyden
  • seit 2012 geführte Kräuter- und Baummedizin-Rundgänge in Ottensen und Harburg; 4-Jahreszeitenheilpflanzenweg in Harburg
  • seit 2013 Leitung Arbeitskreis Signaturen und Wesensbeschreibungen der Heilpflanzen, FDH Hamburg
  • seit 2013 Mitglied im Fachverband Deutscher Heilpraktiker (FDH), Mitgliedsnummer: 21942
  • seit 2015 Gestaltung der Jahreskreisfeste „Rituale im Jahreskreis“ – sinnhafte Beziehung zwischen Mensch und Natur

 

 

 


Ort

Fachverband Deutscher Heilpraktiker Landesverband Hamburg e. V., Seminarraum
Conventstraße 14, 22089 Hamburg-Eilbek

in Google Maps anzeigen